Vorschau auf die Deutsche Industrie-Messe Hannover 1955 Vereinigte Muster- und Technische Messe 24. April bis 3. Mai

  • Published on
    15-Jun-2016

  • View
    220

  • Download
    4

Transcript

  • ohne vorher auseinander zu fallen. In Verbindung rnit einer speziell fur diese Maschine konstruierten und ebenfalls zum Patent angemeldeten Sieblochscheibe lassen sich selbst Seifen mit groderen Anteilen an plastizitatsvermindernden Chemi- kalien (Borax usw.) ohne Schwierigkeiten zu einwandfreien Fabrikaten verarbeiten. Das feste Gefiige der Seife bewirkt, dai3 die Strange rnit einem sehr schonen Oberflachenglanz aus- treten, der sich beim Stempeln noch erhoht.

    Der starke Produktionsanstieg an Seifennadeln fur das Waschereigewerbe veranladte die MIAG, diese Maschine in etwas abgeanderter Form auch als Spezial-Seifennadel-Ma- schine herauszubringen. Die mit den verschiedensten Zusatzen versehenen Seifenspane konnen, ohne erst ein Walzwerk zu passieren, sofort in den Fiilltrichter der Nadelmaschine ge- geben werden und treten durch eine sinnreich angebrachte

    Nadelscheibe als Seifennadeln aus, die sich durch hohen Glanz und vollkommen homogenes Gefiige auszeichnen.

    Auf Grund sehr eingehender praktischer Versuche im Dauer- betrieb kann heute festgestellt werden, d a i das angestrebte Ziel in allen Punkten erreicht wurde. Neben einer ins Auge fallenden Qualitatsverbesserung schaltet der MIAG-Strang- pilator bei geringstem Kraftbedarf den zeitraubenden und kraftfressenden Piliervorgang weitgehend aus. Durch eine in jiingster Zeit erfolgte Patentanmeldung ist es sogar moglich, den Mischvorgang im oberen Schneckengehause beliebig lange und in einer praktisch nicht mehr zu iiberbietenden Intensitat durchzufiihren, ohne die Kontinuitat des Arbeitsablaufes un- terbrechen zu mussen. Man kann also rnit Recht von einer be- achtlichen Neuentwidtlung auf dem Seifensektor sprechen.

    H. Z i 1 s k e , Offenburg

    Vorschau auf die Deutsche Industrie-Messe Hannover 1955 Vereinigte Muster- und Technische Messe

    24. April bis 3. Mai

    Auch in diesein Jahr besteht die besondere internatlionale Bedeutung der Groden Deutschen Industrie-Messe Hannover darin, dai3 sich mit dem nahezu geschlossenen Angebot samt- licher technischer Industriegruppen des Bundesgebietes auch das Angebot der exportintensivsten deutschen Konsumgiiter wiederum zu einer groden einheitlichen Schau vereinigt. Auch diese Messe soll wiederum dazu beitragen, der deutschen Wirtschaft neue Kontakte nach drinnen und drauden zu brin- gen und bestehende zu festigen. Nach Moglichkeit soll der grode Erfolg der vorjahrigen Ausstellung noch iibertroffen werden.

    Aus 18 europaischen und iiberseeischen Landern werden 316 Aussteller ihre Erzeugnisse zeigen. Das bedeutet einen Zu- gang von 76 Firmen gegeniiber der Messe des Vorjahres. Aus folgenden Landern sind Herstellerfirmen vertreten: Uster- reich mit 65, Frankreich (57), Schweiz (52), England (17) , Japan (16), Italien (15), Schweden (12), USA (12), Holland (II) , Belgien (8), Danemark (8), Saarland (4), Norwegen (3), Liechtenstein (2), Ungarn (2), Finnland ( l ) , Luxemburg ( I ) und Hongkong ( 1 ) .

    Die deutsche E 1 e k t r o - I n d u s t r i e wird dieses Jahr zahlenmadig an der Spitze der Industriegruppen stehen. Vom Brotroster uber neuartige Kontaktvorrichtungen, elektronische Zahler mit einer Zahlfrequenz bis zu 30000 j e Sek., moderne Telefonanlagen, elektronische Steuerungen bis hin zum schwer- sten Hochspannungsaggregat wird das liickenlose Angebot dieser Branche reichen.

    Der deutsche M a s c h i n e n b a u ist - mit Ausnahme der Werkzeug- und Textilmaschiinen - mit rund 850 Aus- stellern vertreten. Mit einem Aufgebot von 161 Werken list die Holzverarbeitungsmaschinen-Industrie ein nicht zu uber- sehender Faktor dieser groien Wirtschaftsgruppe, unter deren Angebot sich zahlreiche beachtliche Neuheiten finden. Einen guten Uberblick der Fertigung von Kraftmaschinen und Dampfkesseln geben 27 Hemteller von Dampf- und Wasser- kraftanlagen, wahrend 31 Firmen von Verbrennungsmotoren in diesem Jahr nur auf einem genieinsamen Informations- stand ihre neuesten Erzeugnisse ankiindigen.

    Mehr als 50 Firmen des In- und Auslandes werden im Rahmen der Gemeinschaftsschau ,,G e t r i e b e u n d A n - t r i e b s e 1 e m e n t e" ihre Erzeugnisse dem interessierten Kauferkreis aus vielen Landern darbieten

    Neue Erzeugnisse werden auch von den Sparten L u f t - t e c h n i s c h e A n l a g e n , P u m p e n und V e r d i c h t e r sowie A r m a t u r e n angekundigt. Besonderes Interesse wird auch das starke Angebot der F o r d e r t e c h n i k finden, das

    FETTE . SEIFEN . ANSTRICHMITTEI 57 Jahrgang Nr 4 1955

    sich in den letzten Jahren immer mehr als wesentlicher Ratio- nalisierungsfaktor in den Vordergrund gedrangt hat. Auch bei den Maschinen fur die Nahrungs- und Genudmittel-Industrie sowie fur die Verarbeitung von Kunststoffen und plastischen Massen werden die Besucher mit neuen Konstruktionen iiber- rascht.

    Die chemische und die Kunststoff-Industrie haben ihre ,,H a 11 e d e r C h e m i e" im vergangenen Jahr bedeutend vergroiert und werden mit 70 Firmen ihre Produktion pra- sentieren. Auch dieser Zweig hat wesentliche Neuheiten an- gekiindigt.

    Die d e i n m e c h a n i s c h e und o p t i s c h e I n d u s t r i e wird mit 200 Ausstellern ein luckenloses Bild ihrer gesamten Fertigung geben, die in vielen Dingen wesentliche Verbesse- rungen aufzuweisen hat.

    Abgerundet wird das Bild der Investitionsgiiter-Industrie durch das Angebot der Branchen Eisen und Stahl, Werkzeuge, Pri.&ionswerkzeuge, Medzeuge, Eisen-, Blech- und Metall- waren, Stahlverformung, NE-Metalle, Kautschuk und Asbest.

    Unter den Konsumgiitern sind am starksten die Gruppen Porzellan, Glas and Keramik, Schmudt- und Silberwaren sowie Uhren rnit 550 Ausstellern vertreten.

    Die USA werden rnit reprasentativen Beteiligungen ihrer Kautschuk- und Electronics-Industrie erstmalig vertreten sein. Das Angebot von Ausstellern aus weiteren 1 7 europaischen und iiherseeischen Staaten erganzt das Messebild.

    Im folgenden geben wir in kurzen Zugen einen Uberblick uber diese grogartige Schau und wollen so unseren Lesern die Moglichkeit geben, sich schon vor Besuch der Messe uber die ausstellenden Firmen und deren Produkte kurz zu infor- mieren. Die Zusammenstellung ist nach Ausstellerfirmen alphabetisch geordnet und soll lediglich einer ersten Information dienen. Einzelne Firmen, die in ihrem allge- meinen Produktionsprogramm unseren Arbeitsgebieten nahe- stehen, werden zwar in Hannover z. T. Erzeugnisse ausstel- len, die fur unseren Leserkreis nicht in Frage kommen; auf den Ausstellungsstanden sbehen jedoch allen Interessenten Fachleate zur Verfiigung, die iiber das gesamte Produktions- programm eingehend Auskunft erteilen konnen. Wie auch in den vergangenen Jahren, wird der Industrieverlag von Hern- hnussen KG. in einem eigenen Pavillon (links vom Eingnng zur Halle IV) den Messebesuchern zur Verfiigung stehen.

    Ein ausfiihrlicher Bericht iiber die groi3e Deutsche Industrie- Messe Hannover 1955 erfolgt i n einer spateren Ausgahe die- ser Zeitschrift.

    a95

  • Die Tatsache, dal3 die Schraubenpumpen der Firma Gott- hard Allweiler Pumpenfabrik AG., Radolfzell/Bodensee, in immer steigenderem Ma5e Verwendung findcn, zeigt deutlich, da5 die Vorzuge dieses Pumpensystems mehr und mehr in den verschiedensten Industriekreisen erkannt werden und dal3 der Fortschritt der Technik fur viele Forderprobleme diese Pumpenart geradezu aufzwingt. Die Weiterentwicklung der Allweiler- S c h r a u b e n p u m p e n hat insbesondere zu der Verwendung in der chemischen und Lebensmittel-Industrie gefihrt. Durch ein ausgedehntes Serienprogramm von Pum- pen fur einen Fordermengenbereich von 2 bis 2200 liMin. mit kleinster Abstufung steht fur viele Bedarfsfalle ein geeignetes Model1 zur Verfugung. Dank der konstruktiven Beweglichkeit kann fur Sonderfalle, wie gro5ere Forderleistung, spezielle verfahrenstechnische Aufgaben, gegebene ortliche Eiinbauver- haltnisse, eine Spezialanfertigung erfolgen.

    Voraussetzung fur das weite Anwendungsgebiet der Allwei- I r , -Schraubenpumpe ist ihre ideale Wirkungsweise, welche folgende besondere Merkmale aufweist: Drei ineinandergrei- fende Schrauben werden von einem gemeinsamen Gehausc unisthlossen und bilden durch besondere Profilgebung ihrer Flanken vollkommen abgedichtete Kammern, deren Inhalt bei Drehung der Schrauben in axialer Richtung kontinuierlich, gerauscharm und stoi3frei fortbewegt wird, wobei schonendste Behandlung des Fijrdergutes gewahrleistet ist, da weder ein Schaumen noch ein Schlagen des Mediums auftritt. Die Pum- pen eignen sich daher vorzuglich sowohl zur Forderung diinn- fliissiger Medien, wie Milch oder Bier, als auch zum Pumpen von konsistenten Stoffen, wie Salben, Pasten, Schokolademas- sen, Staufferfett usw. Eine ausgezeichnete Saugkraft und die selbstansaugende Wirkungsweise erlauben das Absaugen diverser chemischer Produkte aus Vakuumbehalter. Besondere Bedeutung hat dieses Pumpensystem durch seine absolute Be- triehssicherheit gewonnen. Die einfache Bauweise, drei Schrau- ben und ein Gehause ohne Ventile, Schieber oder dgl. schliei3t Storungen weitestgehend aus.

    Als Ausschnitt aus dem sehr umfangreichen Fabrikations- programm der Alpine AG., Augsburg, das sich .ausschlie5lich auf Maschinen und komplette Anlagen fur die Zerkleinerung, Zerfaserung, Auflockerung und Windsichtunsg harter bis wei- cher, auch faseriger und gummielastischer Stoffe erstreckt, werden in Hannover folgende Maschinen gezeigt: Bei der AlPine-C o n t r a p 1 e x - W e i t k a m m e r m u h l e T y p 2 5 0 C: W S handelt es sich um eine sieblose Stiftmuhle, gekenn- zeichnet durch die einstellbar rotierenden Mahlscheiben und die stromungstechnisch optimale Mahlgut-Luftabfuhrung in einem weiten Mahlgehause. lhr Anwendungsbereich ist aui3er- ordentlich vielseitig und nur betgrenzt durch die Harte und Zahigkeit der Mahlgiiter.

    Fur hohere Mahlfeinheiten und Feinstvermahlung warme- empfindlicher, zum Klehen und Anbacken neigender, auch hygroskopischer Stoffe 'hcwahrt sich mit bsestem Erfolg die vollkommen sieblos arbeitende Stiftmiihle Alpine- K o 11 o - 11 1 e x m ii h 1 e 4 0 0 Y. Daruber hinaus werden vor allem die Alpine- P e r p 1 e x - U n i v e r s a 1 m ii h 1 e (mit austausch- baren Mahlwerkzeugen), Alpine- K o 11 o p 1 e x - L a b o r a - t o r i u m s m ii h 1 e 1 6 0 Z (eine sieblose Stiftmiihle in Neu- konstruktion) der A l j h e - M i k r o p 1 e x - S p i r a 1 - w i n d s i c h t e r 1 0 0 M P interessieren.

    sowie

    Der Arbcitsattsschufi Transportrationalisicrltng drirch Stetig- fiirderer e. V., Frankfurt a. M., wird auf der Industrie-Messe Hannover im Freigelande Nordwest der Fordertechnik rnit einem eigenen Pavillon vertreten sein. Bei der Bedeutung, die Fragen der Transportrationalisierung und des Fordermittel- Einsatzes heute haben, wird dieser Stand zweifelsohne von vielen Interessenten begru5t werden, da sie hier allgemeine Auskiinfte iiber dieses Gebiet erhalten. Ferner werden Bro- schiiren iiber die Fragen des Materialflusses, 'der Transportge- staltung und d,es Fordermittel-Einsatzes an die Besucher aus- gegeben, aui3erdem Typenlisten rnit Angaben 3ber Hersteller geeigneter und guter Fordermittel.

    Im Vordergrund der Ausstellung der Askuiizci-Wcrkc AG . Berlin-Friedenau, steht wiederum ein reichhaltiges Fertigungs- programm an Geriten und Anlagen fur die Messung und automatische Regelung von energie- und verfahrenstech- nischen Vorgangen aller Art. Elektrische, hydraulische, pneu- matische und kombinierte Systeme erlauben entsprechend den Betriebsbedingungen die Auswahl der im Einzelfall gunstig- sten Regler-Bauart. Neben zahlreichen verbesserten Bauteilen fur Regler-Anlagen wird eine Neukonstruktion, die e 1 e k - t r o n i s c h e S t r o m w a a g e gezeigt, mit der alle Probleme der Durchflufiregelung universe11 gelost werden konnen. Die- ses &rat arbeitet nach einem Kornpensationsprinzip. - Be- achtenswert ist der weitere Ausbau des pneumatischen Reg- ler-Programms. Der Askunia - D r u c k r e g 1 e r mit Verstell- moglichkeiten fur Stellzeit und Proportiondlbereich, mit Stel- lungsgeber fur das Eingreifen in die Regelung von Hand und ,,Stellmacher" zur Beselitigung der Reibungseinflusse am Stell- glied, dient als Einheitsregler nicht nur fur die Regelung von Druck, sondern auch fur die Regelung von Temperaturen, Durchflul3, Niveau u. a. Mel3gro5en.

    Aus dem umfangreichen Gebiet des wissenschaftlich-tech- nischen MeBwesens wird ferner eine Auswahl von Instrumen- ten ausgestellt. Ein Universal-Mehstrument, unentbehrlich im Kampf gegen mechanische Schwingungen in Maschinen, Fahrzeugen usw., ist der T a s t - S c h w i n g u n g s s c h r e i - b e r , der jetzt auch rnit Zusatzgeraten fur die Messung von Drucken und Drehschwingungen ausgerustet wird.

    Die Firma Bergedorfer Eisenwerk AG., Ahtru-Werke, Ham- burg-Bergedorf, wird auf der diesjahrigen Deutschen Indu- strie-Messe Hannover Maschinen und hpparate fur die ver- schiedensten Zweige der Ulindustrie, fur chemische Betriebe und fur die Nahrungsmittel-Industrie ausstellen. Es handelt sich dabei im einzelnen um D e L a v a l - I n d u s t r i e - S e p a r a t o r e n mit Leistungen von 200 bis 40 000 1/Std. in offener, geschlossener und vollhermetischer Bauart fur Raffi- nation und Reinigung von Mineralolen, Regenerierung be- sonderer Hilfsole in der Metallbearbeitung usw., ferner um G r 0 5 r a u m - K a m m e r - S e p a r a t o r e n fur die diskon- tinuierliche Klarung von Flussigkeiten mit mittlerem Feststoff- gehalt. Neben den bercits bekannten A 1 f a - L a v a 1 - P 1 a t - t e n a p p a r a t e n als Warmeaustauscher, Erhitzer und Kuh- ler, den D e L a v a l - H o m o g e n i s a t o r e n usw. diirfte vor allem eine n e u a r t i g e S e p a r a t o r e n - A u s f u h -

    r u n g interessieren, die rnit selbsttati- ger Schlammaustra- gung ohne Betriehs- unterbrechung arhei- tet und mit bestem I.:r folg eingesetzt wird. Besondere Ke- achtung in der uns nahestehenden In- dustrie diirfte der A s t r a - D r u c k - k i i h l e r T y p e D S A fur Kuhlung V O n Margarine- Emulsionen, SchmaIz oder anderen Misch- fetten der GenuB- mittel-Industrie be- anspruchen. Es ]Ian- dclt sich dabei um einen Kuhler in Mehr-Zellen- Aus-

    fiihrunp mit allsei-

    Astra-Druckkiihler Type DSA fur Margarine-Emulsionen usw.

    tig beschabten Kiihlflachen zur Abkiihlung veil kristallisie- rcnden, pasteusen Massen rnit selhsttatiger Austragung des Kiihlgutes in verpadtungsfahiger Konsistenz. Die Druckkuh- ler werden gebaut fur Kuhlmedien. wic Wasser. Solc oder

    FETTE ' SEIFEN ' ANSTRICHMITTEL 57. Jahrgang Nr . 4 1955

  • direkte Verdampfung von Kaltemitteln. Der Astra-MSA- Kiihler wird im Original und in Kombination rnit den De Laval-Homogenisatoren fur die Margarine-Erzeugung gezeigt.

    Die Firma Martin Bitzer, Sindelfingeniwurtt., wird in Hannover erstmalig 4 neue Typen aus der Serie ihrer herme- tisch geschlossenen Kuhlaggregate ,,Bitzer- H e r m e t a" aus- stellen. Ihre besonderen Konstruktionsmerkmale sind: Kein zusammengeschweii3tes Gehause,...